top of page
  • AutorenbildReinigungs Kommando

Das Badezimmer putzen - oder: Wie du Kalk besiegst!

Das Badezimmer putzen, Kalk entfernen, streifenfreier Glanz

Badezimmer Putzen - Das Reinigungs Kommando hat eine Badezimmer geputzt. Kalk entfernen

Wer schon einmal ein Badezimmer geputzt hat, der weiß, was für eine riesengroße Aufgabe es ist, den Kampf gegen Kalk, schmierige Seifenreste, die (gar jahrzehntealten) Verschmutzungen in den Fugen und den Schimmel auf dem Silikonrand der Wanne aufzunehmen - und siegreich hervorzugehen!


Kalk entfernen:

Kalk tritt in der Regel dort auf, wo Wasser in direktem Kontakt mit der Oberfläche kommt. Verkalkung bezeichnet im engeren Sinne die Ausfällung und/oder Sedimentation von Calciumcarbonat („kohlensaurer Kalk“) (Quelle: Wikipedia). Die Beseitigung der Verkalkung ist oft eine mühsame Aufgabe. Die Schwierigkeit, insbesondere bei der Reinigung von vernachlässigten Bädern oder Toiletten, besteht darin, die große Menge an Kalk zu entfernen, ohne die zu reinigenden Oberflächen zu beschädigen.


Aber was kann während des Kampfs gegen den Kalk schiefgehen? Beispielsweise können wir aus Versehen glänzende Oberflächen wie Glas oder Spiegel zerkratzen. Da die meisten Entkalkungschemikalien Salzsäure und/oder andere ätzende Stoffe enthalten, ist besondere Vorsicht geboten, sie dürfen nicht auf empfindlichen Oberflächen oder dort nur sehr kurzzeitig verwendet werden, da sonst dauerhafte Schäden verursacht werden können! Beispielsweise verchromte Oberflächen können angegriffen werden.


Für Verkalkung anfällige Flächen: Badewanne, Fliesen, Duschkabine, Wasserhahn, Montur, Toilettenschüssel. Je mehr wir diese vernachlässigen, umso härter wird es, den abgesetzten Kalk zu vernichten.


Zustand vor Kalkentfernung

Zustand nach Kalkentfernung

Neben der Wanne, den Fliesen und dem Wasserhahn musst du auch auf verstecktere Ecken achten! Beispielsweise auf die Ecken, an denen sich Fliesen und Boden begegnen oder die Unterseite des Waschbeckens.


Lass uns also einen Blick auf ein paar konkrete Tipps und Beschreibungen werfen, wie´s am einfachsten ist, Kalk zu entfernen. Es gibt ausgesprochen gute Kalklösemittel, beispielsweise der Vértes Kalksteinentferner (um die Reihe mit einem ungarischen Produkt zu beginnen), aber hier können auch die Produkte von Kiehl Sanpurid oder Power-fix Gel erwähnt werden. Bei diesen chemischen Reinigungsmitteln muss die Gebrauchsanweisung gründlich gelesen werden, damit wir genau wissen, für welche Oberflächen diese gefährlich sind und wie lang die Einwirkzeit ist. Aber wir möchten hier auch den - unserer Meinung nach - besten Kalksteinentferner nennen: Frosch Anti-calc Vinegar. Klar, bei massiven Kalkablagerungen fahren wir besser, wenn wir uns eine “chemische Keule” als Waffe wählen, aber bei der täglichen Reinigung ist der kalksteinlöser mit dem Frosch die perfekte Wahl. (Wir haben´s probiert!)

Frosh Anti Kalk VinegarTest bei Reinigungs Kommando

Trag den Kalksteinlöser mit der rauen Seite des Schwamms auf die Fliesen auf und fang an zu schrubben. Leider ist das ein relativ anstrengender Vorgang und sollte unbedingt in Gummihandschuhen erledigt werden! Bei stärkeren Ablagerungen lohnt es sich, den Kalksteinlöser mit einer Sprühflasche aufzusprühen und einwirken zu lassen. Und dann kann das Schrubben losgehen. Danach spülen wir den schmutzigen Saft mit warmem oder heißem Wasser ab. Nach dem gründlichen Abspülen können wir fast alle Wasserreste mit einem Fensterwischer mit Schwamm von den Fliesen entfernen, damit zum letzten Zug, dem Trockenwischen, nur wenige Papiertücher nötig sind.


Warum sollten wir die Fliesen, Sanitäranlagen, die Wanne oder die Duschkabine trockenwischen? Weil selbst der kleinste, unschuldig wirkende Wassertropfen nach dem Verdampfen eine Spur hinterlässt! Deswegen empfehlen wir, als 4. goldenen Schritt, nach dem Badezimmerputz dieses mit Papiertüchern auch trockenzuwischen.


Wir hoffen, dass wir dir nützliche Informationen geben konnten. Wenn du dich aber nicht allein mit dieser schwierigen Aufgabe herumschlagen willst, ruf das Reinigungs Kommando!


Comments


bottom of page